Welcome

diegeschichte.de

MIKE H. KEMPER

Email: herrkemper@aol.com




von
S. Wampman




Stadtzeitung - Volksblatt fuer Wuppertal - 5/1982


Tschau schoene Frau




Liebe Leute !
14 Jahre BRD (und Wuppertal) sind genug, deswegen verlasse ich es am 31.3. in Richtung Canada. Anbei lege ich euch ein paar niedergeschriebene Gedanken von mir.
Gruss Mike
Tschau schoene Frau...
Die Welt ist ein grosser Haufen verrueckter, in Deutschland vielleicht noch mehr als anderswo, und ich, ich bin entweder verrueckter oder weniger verrueckt oder beides !
Manchen durchblicken das. Die meisten wollen es nicht wahrhaben, weil sie denken, sie zerbrechen daran - denke ich.
Keine Hoffnung in den eigenen Verstand setzen - zu recht - sehen sie Hoffnung in Bagwahn, Vaterland oder ABBA. Ich will und brauche den Russen nicht zu toeten, ich will ihn leben sehen; diese Idioten haben es immer noch nicht gerafft und machen uns das Leben wirklich verdammt unwirklich schwer !!


Ich steige aus. Warum ? Weil ich es hier fuer sehr beschissen halte.Ich weiss nicht was ich will. Ich hoffe es gefaellt mir in Canada. Hier gefaellt es mir auf jeden Fall absolut nicht. Wenn mich einer fragt warum, dann sage ich: Sterben muessen wir alle mal. Schlechte Beispiele erzeugen Angst, Unsicherheit. Beispiele, von den Medien ausgesucht, erzeugen diese und alle anderen Gefuehle gegen etwas und fuer etwas. Wenn ich nicht hier ein spiessiges Leben fuehre, dann waere es doch auch o.k.. Eine Gruppe junger Deutscher, die eine Kooperative auf einem Bauernhof gruenden, machen das Gleiche wie ein Polizeibeamter oder ein Bauarbeiter oder ein Lehrer oder wie ich ! Jeder richtet sich sein Leben ein so gut er kann, und ich meine halt, dass ein Leben ohne Konsum, verseuchter Luft, verseuchter Lebensmittel, ohne entmenschlichte Arbeit kranker und krankmachender Menschen besser fuer mich ist.
Die Angst vor dem Leben auf dem Lande ist die Angst vor einem selber.
Die deutsche Wirtschaft bricht zusammen, hurra !
Eine ungeheure Macht treibt uns trotz unserer geistigen Gegenwehr in die tagtaegliche Hoelle !
Im Tal ist endgueltig nix mehr los. Die boerse hat zu, wurde auch endlich Zeit fuer den Scheissladen, ungemuetlich, beknackte Leute, keine Aktion ! Wuerg,anoed, na ??! Was machen wir denn heute Abend ?? Alter, frag doch nicht so bloed, du weisst doch ganz genau, das wir nichts machen koennen.

nachts in meinem Bett
bin ich in den Waeldern Canadas
in der Sonne doesend
oder wie ein Kaninchen
unter saftig, schweren Zweigen
den Regen atmend

Arbeit, Arbeit, Arbeit. Gar nicht so leicht, auf ehrliche Art und Weise sein Geld zu verdienen.Von 300 Mark die Woche bin ich schon auf'n tausender im Monat zurueck gegangen, den ich sparen will. Aber trotzdem ist es nicht leicht. Durch die Arbeit komme ich nicht mehr dazu mich ueber die Zustaende aufzuregen. Arbeit macht frei - , - vom kritischen Denken ! Der Kopf wird unter beansprucht, verkuemmert. Ich komme zu nichts mehr. Und wenn ich dann mal frei hab, weiss ich nichts damit anzufangen. Die boerse ist scheisse, meine Freunde sind beknackt und ich bin schlapp. Insofern hat sich eigentlich nichts veraendert. - Also weiter malochen, mich selbst im Arsch machen und immer Richtung Canada schauend.
I am a taximan ! Toll! Toll ? Ach Scheisse ! Ist genau so ein Scheissjob wie jeder anderer. Von hundert Fahrten sind hundert scheisse. Interessant, lustig, abwechslungsreich ? Das ich nicht lache. Zum Kotzen ! Noch nicht einmal ein Cassettenrecorder ist in dieser verdammten Scheisskiste ! Und im Radio laeuft nur die happy, leichte, sanfte, brave new world, plastik, Konsumschrott.
Die Politikerscene ist eine Szene wie jede andere. Die Musiker sprechen viel ueber Musik, die Malocher viel ueber Fussball, die Politiker viel ueber Politik.
Meine 7 Jahre kanadische Jugendzeit unterscheiden mich von den Deutschen.Durch und durch kleingeistige Staeter. Nicht zu verdenken. Sie kennenes ja nicht anders, oder nur aus dem Fernsehen. Ich geh dahin, besorg mir ein Stueck Land, bau meine Huette drauf, schmeiss im Fruehjahr ein paar Samen in den Boden und ernte im Herbst, wachsen tut's von allein.
-Ja aber, schaffst du das denn ? Wo kriegst du das Land her ? Du hast doch keine Ahnung ! _ Das sind noch die vernuenftigesten Argumente. Sie sind keine Weltbuerger, isoliert in ihrer kleinen Welt. Canada ist Geschmackssache. Ich trinke Aprikosensaft, du trinkst Kirschsaft. Ich duese nach Canada, du bleibst hier. Bei Saeften ist das den meisten klar.
Bin total schlapp. Gleich 12 Stunden Taxifahren. Wenigstens kann ich die 1000 Mark fuer diesen Monat voll machen.
Vor ein paar Tagen hats das Taxifahren voll gebracht. Lade zwei Freaks an der Steinbeck ein und die laden mich dann zu 'nem Kaffee und ein paar Pfeifen ein. Steige dann so um 1 Uhr wieder in meinen Benz und bin total abgefahren. Im Funk ist der Teufel los. Die Burschen klinken total aus. Es geht um einen Hund. Alle geben ihren Senf dazu, eine Fahrerin bellt durch den Aether, die Zentrale steht vor dem Zusammenbruch.Ich kriege einen Einstieg am Neumarkt und das erste was er sagt, ist, ob ich Pfeife dabei haette.
Deutschland und die Welt
Wo viel Scheisse ist, ist auch viel Aerger darueber
Deutschland ist ein geteiltes Volk. Deutschland ist ein geschlagenes Volk. Es ist ein Industrieland und ein kapitalistisches dazu.
Die Amerikaner sind wenigstens Amerikaner. Wenn's dem Kanadier stinkt, geht er in den Wald jagen
Durch den Krieg, die Machtsucht und das Geld hat die Technik eine schnelle Weiterentwicklung gemacht. Ich esse hier im Winter Treibhaustomaten. Ohne die Technik wuerde ich gedoerrtes Obst oder was weiss ich essen... Das, was ich hier mit Hilfe der Technik esse, empfinde ich als starken Missstand. Ich raffe die Technik nicht und werde langsam verrueckt und sterbe, ohne Kinder gehabt zu haben.
Startbahn West Gewalt gegen Mauern und Zaeune. Na klar, wieso nicht ?! Eine Mauer einreissen ist doch keine Gewalt, dann waer's ja auch Gewalt wenn ich den Fernseher ausschalte.
Ich boykottiere den Ueberflieger am Lichtscheid. Als direkt Betroffener schmerzt es mich jeden Tag, ein Stueck Wiese mehr unter Beton verschwinden zu sehen. Stellt euch vor sie bauen eine Strasse und keiner faehrt drauf. Ich fahr auf der alten Strecke ab. Die ist im uebrigen auch schneller.
Juhuu, juhuuu morgen wird gekuendigt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Am 31.3. fliege ich. Michael und Klaus und sein Hund Pfloyd kommen mit. Ich hab 11000 Mark zusammen.





Impressum